Gutes Schreiben ist wie Schwimmen unter Wasser bei angehaltenem Atem

Kategorie: Schreiben

Dieses Zitat von F. Scott Fitzgerald fasst es eigentlich ganz gut zusammen, nicht? 🙂 Es bedeutet aber auch, dass Schreiben im Grunde genommen nicht viel mit Denken zu tun hat. Wenn man den Atem anhält und schwimmt, unter Wasser, wo man nicht Luftholen kann, kann man nur an das Unmittelbare denken, an die Luft, das Wasser, das Schwimmen, das, was man unter Wasser sieht. Man kann nicht sprechen, nicht kommunizieren, alles spielt sich im Inneren ab, ohne dass viel nach außen dringen kann.

Weiterlesen ...